Latein haut rein  

Flash-Zone >>>
(Animationen & Quizzes zum Lernen, Üben und Spaß)

Sprach-Zone >>>
(Infos, Tipps und Übungen zu sprachlichen Problemen)

Story-Zone >>>
(Lustige Texte in deutscher und lateinischer Sprache)


Gästebuch
 Häufige Fragen
 Beste Links
Weitere Links
 Impressum
Credits

     Letzte Aktualisierung: 19. 08. 17



Die Geschichte der A. aus Decklinghausen

Wo sind in dieser Geschichte 4 Endungen der A-Deklination versteckt?

Sie stand mal wieder vor dem Spiegel und konnte sich nicht entscheiden, welchen Lippenstift sie für diesen Abend auftragen sollte. Sie hatte schon soviel Zeit mit der Auswahl des passenden Outfits verbracht, sodass ihr nun nur noch wenig Zeit für ihr Make-up blieb. Es sollte das perfekte Aussehen zum perfekten Abend werden, denn heute würde sie den Mann ihrer Träume treffen. Ihn wollte sie auf keinen Fall warten lassen. Sonst würde er ihr genauso entrinnen wie die Zeit, die ihr wie Sand durch die Finger glitt.
Es war jetzt 20 Uhr. Für Selbstkritik war nun keine Zeit mehr. Sie musste jetzt los. Wenige Sekunden später erinnerte nur noch ihr erlesenes Parfüm an ihre Anwesenheit in der Wohnung. Sie eilte zum vereinbarten Treffpunkt, als ob es um ihr Leben ginge. Endlich stand sie im Vorraum des Theaters. Nach einer Sekunde der Orientierung steuerte sie zielstrebig auf die Tür zu, hinter der ihr Traummann auf sie wartete.
Doch kurz vor dem Ziel halten sie zwei starke Arme zurück: "Kein Einlass nach Beginn der Vorstellung!" Sie ist um einen Wimpernschlag zu spät! Verzweifelt fleht sie ihren Widersacher an, ihr Einlass zu gewähren. Doch der Mann bleibt hart. Das darf doch nicht wahr sein! Aus Verzweiflung wird Wut, die sie in Form wilder Flüche zum Ausdruck bringt. "Woran soll ich sie lecken?" fragt der Mann ungehalten und mit drohendem Blick. Dadurch eingeschüchtert stammelt sie: "Äh, äh, am A..." Doch bevor sie ihren Satz beenden kann, spürt sie ein zweites Mal die unbarmherzigen Hände des Mannes, der sie gewaltsam aus dem Theater befördert.

 

Der Literaturminister rät: Trauen Sie keinem Zitat, das Sie nicht selbst aus dem Zusammenhang gerissen haben.