Latein haut rein  

Sprach-Zone

Quiz-Zone

Story-Zone


English-Zone

Gästebuch

 Häufige Fragen

 Beste Links

Weitere Links

Musik haut rein

 Impressum

Credits

   Letzte Aktualisierung: 13. 04. 2020

 

  


 


Seneca

Römischer Dichter und Philosoph (4 v. Chr. bis 65 n. Chr.), der sich um die Erziehung des Kaisers Nero bemüht hatte.
Diese Bemühungen waren allerdings nicht sehr erfolgreich, wie der Brand Roms beweist. Gelungen sind ihm dagegen 9 Tragödien, eine Schmähsatire (Apocolocyntosis) und viele philosophische Schriften (z. B. Epistulae morales ad Lucilium).

Stoische Lehren
Seneca machte sich durch Sprüche wie "Vivere militare est" (Leben heißt Kriegsdienst leisten) [epist. 96,5] und durch seine Forderung, dem Tod gegenüber gefasst zu sein, insbesondere bei der Bundeswehr sehr beliebt. Im Gegensatz zur Bundeswehr hat er jedoch den Leidenschaften, dem inneren Feind, den Kampf angesagt. Der wichtigste Verbündete und Führer ist für Seneca die (göttliche) Vernunft. Sein größtes Vorbild ist der Weise, der seiner Natur gemäß lebt. Die Natur wiederum ist für Seneca das schlechthin Vernünftige, weshalb er auch von den Grünen und anderen Naturfreunden sehr geschätzt wird.


Vernunft >>>

 

 



seneca