Latein haut rein  

Sprach-Zone

Quiz-Zone

Story-Zone


English-Zone

Gästebuch

 Häufige Fragen

 Beste Links

Weitere Links

Musik haut rein

 Impressum

Credits

   Letzte Aktualisierung: 13. 04. 2020

 

  


 


Vernunft

Begriff "Vernunft"
="Ratio, onis" (Lat.) [Vernünftig sein= "Sapere"]
=Sense, Reason (Engl.)

Horaz und die Vernunft
Für Horaz ist das "Sapere" sowohl die Voraussetzung für "richtiges Schreiben" ("Ars Poetica" 309) als auch für die richtige Lebensweise (vgl. carpe rationem; Aufteilung: guter Mensch-guter Dichter).
Dass Horaz den Begriff "Sapere" eindeutig positiv gebraucht, wird am deutlichsten in seiner Aufforderung, Mut zur Vernunft zu haben: "Sapere aude" [(Wage es, vernünftig zu sein!) epist. 1, 2, 40]. Diese zwei Wörter wurden später zur Parole der Aufklärung (Kant). Alexander Pope, der in einer vom Rationalismus geprägten Epoche (Age of Reason) lebte, bewunderte nicht nur Horazens Vernunft (Sense), sondern man spricht ihm sogar "True Wit" (Wahrer Geist, Witz, Esprit) zu. Was dies ist, zeigt folgendes Zitat:

"True Wit is Reason in her gayest strain
That can at once inform and entertain"
(Lord Hervey, Nobleman's Epistle 88-89)

= "Wahrer Geist ist Vernunft in ihrer fröhlichsten Spielart,
die gleichzeitig informieren und unterhalten kann."

Es handelt sich hier also um eine Form der Vernunft, die den Leser belehrt und trotzdem erfreut. Genau diese Wirkung (moralischer Nutzen und Freude) fordert Horaz von allen Dichtern (Ars Poetica 333-334, 343-344).


Ars Poetica >>> Carpe rationem >>>

Alexander Pope >>>